„Mit seiner Videoinstallation Nebahats Schwestern begibt sich Emanuel Mathias auf die Suche nach einer fiktiven, weiblichen Filmfigur im realen Leben. Dabei verhandelt er im Grunde Ab-, Vor- und Nachbild eines solchen „Charakters“ im filmischen wie im übertragenen Sinne und stellt die als gemeinhin gesetzt geltende Reihenfolge dieser Bilder nicht nur mittels ihrer Montage in Frage.“ Silke Opitz 

Remakes

3-Kanal  HD Video Projektion,14:00 min, loop

Größe variabel                                    


Interview

HD Video, 11:00 min, loop

Größe variabel


mirror, 2011

Fotografie in Leuchtkasten

100 x 100 cm


Collage, Filmplakate,

gedruckt auf 115g Affichen Papier

Auflage 1000 Stück

Nebahats Schwestern 2011